Upload-Filter auf dem Vormarsch! Regierung bald in den Zielgeraden!

vor 2 Jahren

Artikel 13 steht vor den Türen des Internets und versucht sich trotz wehemender Block-versuche der Nutzer sich durchzuringen. Ganz vorne mit dabei ist der SPD-Abgeordnete Tiemo Wölken. Dieser hatte sich schließlich zu einem Interview breit schlagen lassen und war beim News-Youtuber HerrNewstime im Gespräch. Der Upload-Filter und was ihn so

Artikel 13 steht vor den Türen des Internets und versucht sich trotz wehemender Block-versuche der Nutzer sich durchzuringen. Ganz vorne mit dabei ist der SPD-Abgeordnete Tiemo Wölken. Dieser hatte sich schließlich zu einem Interview breit schlagen lassen und war beim News-Youtuber HerrNewstime im Gespräch.

Der Upload-Filter und was ihn so Schlimm macht!

Mit dem Upload-Filter ( Artikel 13 ) soll es dann nicht mehr möglich sein, urheberrechtliche Inhalte im Internet Hochladen zu können die nicht dem Uploader zu stehen. Die Gründe sind klar definiert, möchte mit Artikel 13 auch im Internet für Recht und Ordnung sorgen. Ist das aber auch nötig? 

Ja und Nein. Klar ist so ein Upload-Filter der jeglichen Content, welcher nicht von der Person selber kommt, direkt blockiert wird besser für die Urheber des Inhalts. Nur ist es auch was die Mehrheit möchte? 

So wie es aussieht möchte die Mehrheit keinen Upload-Filter haben. Das zeigt sich auch in vielen Kampagnen und Petitionen gegen den Filter.

Was hat Tiemo Wölken zu sagen?

Herr Newstime, ein News-Youtuber der sich mit dem Thema “Artikel 13” auseinandergesetzt hat. Er hat sich mit einem Politiker zusammengesetzt, über Skype ist der Europaabgeordnete Tiemo Wölken von der SPD zugeschaltet. 

In dem Gespräch ging es primär darum, warum Artikel 13 doch solange dauert. Der Grund war, es stellten sich insgesamt 11 Länder gegen das Gesetz. Mit von der Partie waren Frankreich und Deutschland. 

“Bei europäischen Gesetzen Arbeiten ja sowie das Parlament als auch der Rat europäische Union zusammen und der Rat europäische Union muss eine einheitliche Meinung finden! Das heißt Verhandlungsmandat. (…) 2 Wochen ist dies nicht zustande gekommen (…) Im Rat werden Entscheidungen Blockiert wenn eine bestimmte Anzahl von Ländern dem NICHT zustimmen. Und das waren mit Deutschland und Frankreich Zwei große Länder und Neun kleinere Länder…”

Tiemo Wölken

Das Parlament wird sich die nächste Zeit immer wieder damit auseinandersetzen. Und sie werden Artikel 13 durchsetzen, wenn das Internet nichts dagegen macht. 

Unterschreibt diese Petition und Rettet damit das Internet [hier] 

Schreibt diesen Politikern auf Twitter:

Der Kanzlerin (@RegSprecher), der Digital-Ministerin (@DoroBaer), dem Kanzleramtsminister (@HBraun) und der Kultusminister (@BundesKultur) schreiben!

Quelle: Youtube/HerrNewstime